Zurück zum Content

Spätherbst Camino / Jakobsweg Pamplona – Santiago

November_Camino44

Jakobsweg / Camino durch Spanien

Es ist nie so richtig klar, warum man sich das alles antut. Irgendwie ruft der Weg einen und man merkt es. In einer Phase mit ganz komischen Schlafrhythmus dachte ich, das mir der Camino helfen würde wieder in den Normalbetrieb zu kommen. Früh aufstehen, viel laufen, früh ins Bett und alles ist wieder gut. Soweit der Plan.

November_Camino15

Pamplona

Nach Saint Jean zu kommen ist so eine Sache. 24h Stunden im Bus, überteuerter Flug nach Biarritz etc. Generell geht ein Flug bis Pamplona & zurück nach Saint Jean mit dem Bus. Der fährt aber nur bis Ende Oktober. Damit musste ich diesmal die Tour in Pamplona beginnen; schade weil die ersten Tage an sich sehr schön sind. Aber mal wieder unter Zeitdruck wollte ich auch bis zur Küste laufen. Die ersten Tage waren an sich sehr schön und entspannt. Leider sind im November (spätestens Dezember) wirklich sehr sehr viele Herbergen geschossen. Auch die angeblich offenen sind doch nicht auf etc. Im Grunde kann man sich nur auf die Städtischen Herbergen verlassen – alle anderen so eine Sache.

November_Camino3

Wetter in November / Dezember

Ich hatte Glück und das Wetter spielte im Großen und Ganzen mit. Am Anfang noch viel Sonne, später sehr viel Nebel aber dafür kaum Regen. Wenn dann meist die Nacht durch und etwas in der Früh. Ich bin meist kurz nach 7 Uhr los um die erste Stunde noch im Dunkeln zu laufen. Es sind schöne Momente wenn die Sonne langsam hinter einem aufgeht. Dieses Vergnügen hatte ich leider nur die ersten Tage – der Nebel besorgte mir gefühlt eine Stunde mehr Dunkelheit in der Früh. Schade aber es hätte immer noch schlimmer sein können. Zum Schluss erwischte mich eine echt anstrengende Drei Tage Regenphase kurz vor Santiago. Alles war irgendwie feucht & dreckig danach.

November_Camino16

Santiago de Compostela

Hatte paar sehr schöne Abende mit anderen Pilgern, war aber ansonsten einfach zu schnell & zu viel unterwegs. Herbergen haben meist ab 15 oder 16 Uhr aufgemacht und es machte wenig Sinn vor der Tür zu sitzen. Also latsche ich noch besser mal 5-10km mehr. Am Ende habe ich 730km in 21 Tagen gemacht. Wegen dem Regen habe ich mir die letzten drei Tage bis zu Küste (leider) erspart und bin mal eben nach Porto & Lissabon gefahren. Lieber mit einem Wein am Wasser sitzen, als im Regen latschen dachte ich mir.

Schöne Überraschung am Samstag in der Pilgermesse. Eine Bonzengruppe hat offensichtlich das Botafumerio / Pendulum spendiert. Der riesige Weihrauch Bottich wird dann durch die ganze Kathedrale gependelt. Das war mein „ich bin angekommen“ Moment 🙂

November_Camino14

Fazit

Der Jakobsweg ist machbar aber nicht unproblematisch kurz vor Weihnachten den Camino zu machen. Viele Herbergen sind längst zu. Oft steht man vor verschlossenen Türen obwohl die Herberge „eigentlich“ offen sein sollte. Eins dieser Momente hatte ich nach 42km als ich 10km im dunkeln weiter musste (dabei in allen Sprachen fluchend). Hier kam ein spanischer Bauer mit seiner Karre angefahren und nahm mich mit…ja ich habe um 7-8km beschissen 🙁 Alles viel ruhiger..aber auch deutlich langweiliger. Sehr viele Koreaner unterwegs (warum eigentlich?). Und die menschenleeren Dörfer mal wieder voller Katzen & Hunde die dringendst Aufmerksamkeit brauchen

Tag 1:   So., 25.11.18   Pamplona  —  Estella/Lizarra  (45.9 km)
Tag 2:   Mo., 26.11.18   Estella/Lizarra  —  Torres del Río  (29.0 km)
Tag 3:   Di., 27.11.18   Torres del Río  —  Nájera  (49.6 km)
Tag 4:   Mi., 28.11.18   Nájera  —  Redecilla del Camino  (31.9 km)
Tag 5:   Do., 29.11.18   Redecilla del Camino  —  Agés  (39.2 km)
Tag 6:   Fr., 30.11.18   Agés  —  Burgos  (23.0 km)
Tag 7:   Sa., 01.12.18   Burgos  —  Castrojeriz  (40.3 km)
Tag 8:   So., 02.12.18   Castrojeriz  —  Población de Campos  (28.5 km)
Tag 9:   Mo., 03.12.18   Población de Campos  —  Calzadilla de la Cueza  (32.4 km)
Tag 10:   Di., 04.12.18   Calzadilla de la Cueza  —  El Burgo Ranero  (40.2 km)
Tag 11:   Mi., 05.12.18   El Burgo Ranero  —  León  (37.3 km)
Tag 12:   Do., 06.12.18   León  —  Hospital de Órbigo  (33.7 km)
Tag 13:   Fr., 07.12.18   Hospital de Órbigo  —  Foncebadón  (42.0 km)
Tag 14:   Sa., 08.12.18   Foncebadón  —  Ponferrada  (27.3 km)
Tag 15:   So., 09.12.18   Ponferrada  —  Villafranca del Bierzo  (24.1 km)
Tag 16:   Mo., 10.12.18   Villafranca del Bierzo  —  O Cebreiro  (28.4 km)
Tag 17:   Di., 11.12.18   O Cebreiro  —  Sarria  (39.4 km)
Tag 18:   Mi., 12.12.18   Sarria  —  Hospital da Cruz  (34.2 km)
Tag 19:   Do., 13.12.18   Hospital da Cruz  —  Melide  (28.0 km)
Tag 20:   Fr., 14.12.18   Melide  —  O Pedrouzo  (33.2 km)
Tag 21:   Sa., 15.12.18   O Pedrouzo  —  Santiago de Compostela  (20.0 km)

 

Related Images:

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.