Zurück zum Content

Sabbatical – Nepal Annapurna Circuit / Runde Trekking

Videonauts Annapurna Circuit Thorong La Pass peak 5416m - chief videonauts

Trekking Annapurna Runde / Circuit

Eine der bekanntesten Trekking Routen weltweit. Fängt bei bescheidenen 600 Höhenmetern; endet bei ca. 1000 hm. Dazwischen läuft man ca. 200km und überquert einen 5420 Meter hohen Thorong La Pass. Für meine Version habe ich wie vor 10 Jahren die Annapurna Circuit Route auf Mitte Februar / Anfang März gelegt. Diesmal war aber deutlich mehr Schnee & Kälte; die Route bis zum Tilicho See / Base Camp war gänzlich zugeschneit.

Vor allem zum Ende hin habe ich mich um die Akklimatisierung wenig gekümmert. Den Pass habe ich von 4500hm aus „angegriffen“.. musste also in der Früh fast 950hm hoch. Habe keine Probleme festgestellt – was mir jetzt hoffentlich am Mt. Everest Basecamp Trek helfen wird.

Hier in der Kurzfassung die wichtigsten Punkte bzw. die Unterschiede seit 2004:

  • 20$ für den Annapurna Park Permit plus 20$ für einen TIMS Wisch. Dazu eine 9st Busfahrt mit dem local bus bis nach Beshisahar und es konnte los gehen. Beliebter scam im Bus: nachdem es losgeht wird nochmal 100 Rs für die „schwere“ Tasche / Rucksack verlangt. Weil der Bus mehr Sprit braucht oder so…
  • Übernachtung kostet oft unter 1€ pro Nacht. Das zehnfache dessen ist das Essen, Tee und manchmal ein Bier.
  • Die neue Straße die auf beiden Seiten des Passes sehr weit fortgeschritten ist, hat die Route im gewissen Sinne kaputt gemacht. Der Charme ist irgendwie weg. Dazu fehlen gänzlich die Muli, Pferde oder Yak Karawanen die „früher“ die Versorgung gesichert haben.
  • Sonntags Wanderer, Großstadt Stricher, Hipster und der uncoole Rest nehmen jetzt ein Jeep hoch (bis Chame) und eine Jeep runter (ab Muktinath). Den Rest gönnt man sich aber immer noch mit einem Porter & Guide. Fuck it
  • Jedes Kaff hat deutlich mehr Lodges. Beliebteste Namen sind: Eco Lodge, Tibetan / Lhasa, Riverside / Riverview, Himalayan, Tilicho.
  • „Hot shower 24h“ – bedeutet lediglich eine höhere Wahrscheinlichkeit für lauwarmes Wasser. Auch nur bis ca. 3000hm. Danach ist eh alles eingefroren.
  • Preise ab Manang bis zum Pass sind mal locker 2-3 mal höher als sonst.
  • Essen mit Yak (nur zu empfehlen): Yak Pizza, Yak Momos, Yak Sizzler, Yak Curry, Yak fried rice, tibetanische Yak Nudelsuppe.
  • Oberhalb von 4000hm Richtung Tilicho See haben wir frische Schnee Leopard Spuren gesehen. Leider nicht die Katze live.. aber das haben ja die wenigsten.
  • Es werden sehr nette Nebenrouten entworfen; man soll als so gut es geht der Straße entkommen.
  • Ab Jomson gibt’s noch immer den guten Apple Pie.
  • Es ist mittlerweile so weit – man macht die Route aus Prizip mit dem MTB Bike.
  • Guides sind für den Ar***. Hab duzende Diskussionen bezüglich Routen und Tagesetapen mitgehört. Die Jungs wollen immer nur die Standards laufen. Ja keine Umwege oder schönere Strecken.
  • Oberhalb von 4000hm friert über Nacht das Wasser in den Flaschen und die Schuhe ein. Und ich meine im Lodge Zimmer!

Related Images:

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *